Streuobstwiesen

Eine aussterbende Landschaft?!

Immer mehr Streuobstwiesen fallen unserer Wirtschaft zum Opfer. In den Medien hört man nur schützt den Regenwald und die Schützer sind ja auch nur zu Großteil im Ausland unterwegs. Eine gute Ablenkung zum Landschafts- Sterben in der EU. Entweder aus wirtschaftlichen Zwecken oder den riesigen Gewerbegebieten zum Opfer fallen immer mehr der für unsere Landschaft typischen Streuobstwiesen. Das ganze große fällt auch erst auf wenn man über mehrere Jahre verschiedene Landschaften beobachtet und anhand von Bildern den Wandel feststellen kann. Wo früher an kleinen Ortschaften blühende und duftende Streuobstwiesen standen, stehen teilweise nur noch vertrocknete tote Bäume oder bereits eingeebnete Wiesen. Auch die Feldraine mit ihren Bäumen zum Schutz vor Ausschwemmung und als natürlicher Vogelschutz weichen den immer riesiger werdenden Maschinen. Wo bleibt da das Verständnis für die Zukunft der Natur. Das Gejammere ist immer groß und über die Ansatzpunkte zum Schutz… na ja. Ich persönlich esse lieber einen Apfel aus der Heimat mit einem braunen Fleck als ein Chemiefabrikat aus Südafrika oder sonst woher an dem noch Tonnen an Erdöl hängen.

Mehr Bilder zum Thema:

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen