Die Landesgartenschau Neu-Ulm 2008

Die Landesgartenschau in der Stadt Neu-Ulm war gleich über mehrere Areale aufgeteilt. Ob nun zu Fuß oder mit den Verkehrsmitteln, das sollte jeder selbst entscheiden. An diesem Tag war die Entscheidung, alles komplett zu laufen, keine so gute Idee. Wegen der fast tropischen Temperaturen des ohnehin heißen Sommers war schon ein Stückchen an Durchhaltevermögen nötig. Dafür waren auch sehr schöne und schattige Pausenplätzchen angelegt. Nur mit zunehmender Tageszeit wurden es sehr beliebte und hart umkämpfte 😉 Ruheplätze.

Trotz der weit auseinander liegenden Gelände schafften wir es Alle zu erkunden, glaube ich zumindest. Im Großen und Ganzen eine schöne Gartenschau. Aber man ist ja durch die vielen vorangegangenen Gartenschauen schon ein wenig verwöhnt.
Interessant wird es dann in ein paar Jahren, wenn man sieht, was mit dem Gelände in der Zwischenzeit passiert ist. Gerade in größeren Städten weichen oft Teile der Gartenschauen dem gemachten Geldmangel oder der Bauwut.

Mit vielen Eindrücken der Stadt und ihrer Gartenschau ging dann auch der Tag zu Ende und die Füße freuten sich, als sie dann endlich Ruhe bekamen. Da wurden dann die Eindrücke des Tages erst einmal sortiert und reichlich diskutiert.

Weiter Bilder aus der Region, dem Donauried, Wurzacher Ried oder der Wilhelma in Stuttgart findet Ihr unter den entsprechenden Links.

Die Landesgartenschau 2008 in Neu-Ulm
Landesgartenschau 2008 in Ulm

Mehr Bilder der Region

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen