Küstenwanderung auf den Norperd zum Göhrener Strand

Eine kleine Küstenwanderung vom Strand in Lobbe über den Göhrener Südstrand von Göhren zur Seebrücke in Göhren. Zunächst waren an der Steilküste zwischen Lobbe und Göhren wieder die kleinen Segler aktiv und sammelten für den Nachwuchs Insekten über dem Ostseewasser. Vorbei an Göhren ging es dann hinauf in den Nordperd, dem urigen Buchenwald über der Steilküste. Das Ziel war die Bernsteinpromenade und die Seebrücke in Göhren. Zwischen den urigen Buchen war so mancher kleiner Waldtroll zu entdecken. Auch den ein- oder anderen Blick über die Ostsee konnte man am Rand der Steilküste und durch die Bäume erhaschen. Von der Tierwelt im Wald war so gut wie nichts zu sehen. Nur ein paar Eichelhäher und Krähen.

Der Rückweg ging durch die Stadt Göhren über den Speckbusch. Auf dieser kleinen Anhöhe steht die weithin sichtbare Göhrener Inselkirchen. Diesen Backsteinbau kann man von weitem nicht übersehen.
Der Speckbusch selbst ist eine kleine Anhöhe bei Göhren, die am Fuß von blühenden Frühlingswiesen gesäumt ist. Nicht weit davon entfernt findet man dann auch das Museumsschiff Luise, von dem man direkt am Strand wieder nach Göhren kommt. Am Museumsschiff sind einige kleine Dinge der Schifffahrt in einem Freilichtmuseum ausgestellt.

Verzauberte Baumwesen sind tief im Nordperd
Im Nordperd über der Steilküste

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen