Fuchswelpen am Schilfgürtel

Über ein paar kleine Fuchswelpen im Schilf.
Der Zufall wollte es, dass ich aus der Ferne etwas im Gras herumtollen sah. Seit langem suchte ich in diesem Jahr schon kleine Fuchswelpen in der Umgebung. Aber das ich es erst auf der Insel Rügen schaffe, hatte ich nicht erwartet.

Auf jeden Fall war es ein schöner Frühlingsabend, an dem ich über die Wiesen im Mönchgut bei Göhren schaute. Und da hinten am Schilfgürtel war irgendetwas zu erkennen. Das Interesse war geweckt, die Windrichtung sowie der Sonnenstand waren günstig. Also schön langsam und leise dem Ziel entgegen, um dem Treiben näher auf den Grund zu gehen.
An der Nähe des Schilfs angekommen, spielten mehrere kleine Fuchswelpen unbekümmert vor ihrem Bau. Sie ließen sich fast nicht stören. Kurz checkten zwei von ihnen die Lage und kamen vorsichtig etwas näher. Da ich aber gegen die Sonne stand und als unbedenklich eingestuft wurde, war das Interesse an mir schnell verloren und das Spiel ging weiter.

In wilden Jagdszenen wurde das Anpirschen und das Rennen um die Beute geprobt. Einfach schön, wie unbekümmert die Kleinen spielten. Als dann die Fähe mit Beute über die Wiesen zurückkam, war es mit dem Spiel erst einmal zu Ende. Die kleine Familie zog sich erst einmal in eine tiefere Kuhle auf der Wiese zurück. So ging der Tag mit einigen schönen Erinnerungen zu Ende.

Fuchswelpen beim Spielen

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen