Die Echinaceen blühen – Echinacea Purpurea – der Sonnenhut

Die Echinaceen blühen wieder, gerne werden sie auch nur Sonnenhut genannt. Während die Wildform in ihrer natürlichen Blütenfarbe in Rosa blüht, gibt es auch viele Neuzüchtungen. Außer dem natürlichen Rosa, gibt es sie dann noch In Weiß, Gelb, Grün und ich glaube schon eine bläuliche gesehen zu haben. Für mich bleibt die Urform in Rosa der Hauptbestandteil. Sonst fühlen sich noch die Bienen und Schmetterlinge veräppelt.

Denn für diese ist die Blüte des Sonnenhutes ein begehrter Anlaufpunkt um im Sommer aufzutanken. Zahlreiche Schmetterlinge nutzen dieses Angebot aber auch Bienen und Hummeln. Da der Sonnenhut noch mit etwas trockenerem Sommer recht gut umgehen kann, ist er ein perfekter Begleiter im Blumenbeet. Außerdem ist er mit einer langen Blütezeit zu sehen. Aber auch im Winter dekorieren seine verblühten Pflanzenteile den Garten. Also im Herbst nicht abschneiden, sondern einfach mal stehen lassen. So verteilt man so manchen Samen im Blumenbeet und es sieht im Winter dekorativ aus.
Auch die kleinen Meisen gönnen sich hin und wieder so ein Samenkorn.

Der Sonnenhut wird in der Herstellung von kosmetischen Artikeln verwendet. Dort hat er einen hohen Stellenwert durch seine heilenden Inhaltsstoffe.

Mehr Bilder zum Thema Blumen und Pflanzen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen