Wenn eine Gewohnheit ungewöhnlich wird….

Ist die Classic Version von Adobe Lightroom am Ende. Seit vielen Jahren nutze ich die Classic Version seit 2.0 von Adobe Photoshop Lightroom. Zuletzt wurde in diesem Jahr die, laut Adobe, letzte Version für den Desktop 6.0 zum Verkauf bzw. Upgrade angeboten. Schon das Upgrade von den Vorversionen zu finden war für manch einen wie Pilze suchen im Wald.
Die Zukunft bei Adobe heißt Creative Clou, also eine monatliche mit Gebühren verbundene Online-Version, die laut Adobe immer die aktuellsten Programmaktualisierungen bietet. Alles schön und gut, nur bin ich jemand der bei AboVersionen immer einen kleinen Schluckauf bekommt. Nach jahrelanger Gewohnheit hatte man bei seiner fest installierten und komplett ohne Internet lauffähigen Version die Entscheidung wann man sich die neue Software gönnt. Schließlich ist es ja auch eine Kostenfrage wenn man mehrere verschiedene Programme nutzen möchte. So interessant sich die ganzen Cloud-Versionen der verschiedenen Hersteller anhören ist es zuletzt eine Kostenfrage für den Benutzer, gerade im Privatbereich.

Vergleich

Da ich mich schon länger mit verschiedenen Softwarepaketen beschäftige, bin ich schon vor längerer Zeit auf die Software von ACDSee gestoßen. In der aktuellen Versionen ACDSee Photo Studio Ultimate 2018 die ich als bessere Alternative zu Lightroom 6.0 benutze gibt es jede Menge Gründe zum Ausprobieren und den eventuellen Wechsel auf diese Version. In Kombination mit Corel PaintShop pro ein gelungenes Paket.
Die Organisation und Katalogisierung der Bilder in Studio Ultimate ist sehr übersichtlich und umfangreich geregelt. Auch die Arbeitsabläufe sind in der neuen Version wesentlich flüssiger als noch in Ultimate 9 oder 10. Darüber hinaus bietet das Programm wesentlich mehr Möglichkeiten seine Bilder zu organisieren. Einige wenige Funktionen wird der Lightroom Benutzer vermissen, aber die Vorteile überwiegen und mit ein wenig Fleiß lässt sich das Programm auf fast jedes Bedürfnis anpassen.

Fazit

Im Moment ist Lightroom ja noch auf dem aktuellen Stand. Die Version 6 wurde bei mir notwendig wegen einer anderen Kamera. Da bei dieser die RAW Dateien aber etwas größer ausfallen als früher kommt mir Lightroom sehr sehr lahm daher. Was auch persönlich sehr stört, ist das Änderungen in einem Ordner erst nach einer erneuten Synchronisation sichtbar werden. Wo auch immer Adobe herumschraubt will man den Benutzer auf die Creative Cloud drücken. Nach einem angeblichen verfügbaren Update für die Classic-Version wurde diese kurzerhand ungefragt vom Rechner deinstalliert und durch die Cloud ersetzt. Das schafft Vertrauen aber vor allem Frust, wenn beim Zurückstellen der alten Version sich dann fast gar nichts mehr bewegt.